In einem juristischen Einführungsvortrag stellt Dr. Christoph Jansen, Fachanwalt für Medizinrecht und Vorstandsmitglied des GPA Düsseldorf, die unterschiedlichen Formen der „Sterbehilfe“ von der bloßen Sterbebegleitung bis hin zur aktiven Sterbehilfe durch Beihilfe zum Suizid und ihre rechtliche Beurteilung in der Rechtsprechung dar. Dabei wurde auch auf die rechtlichen Unsicherheiten durch die Einführung eines neuen § 217 „Geschäftsmäßige Förderung der Selbsttötung“ in das Strafgesetzbuch für Ärzte hingewiesen. 

Dr. Claudius Löns, Hausarzt und Palliativmediziner sowie u. a. Leiter des Qualitätszirkels für Palliativmedizin für Hausärzte, erläuterte einfühlsam aus seiner reichen ärztlichen Erfahrung die verschiedenen Möglichkeiten der Palliativmedizin einschließlich der Information über die palliative Sedierung bei erheblichem Leidensdruck. Er wies darauf hin, dass von den Patienten, die palliativ umsorgt sind, nur 3 bis 5 % darauf zurückgreifen. Wesentlich sei, dass die Menschen wissen, dass ihnen ein letzter Weg offensteht.

In dem letzten Vortrag referierte Prof. Dr. Dieter Birnbacher, em. Professor für Philosophie an der Universität Düsseldorf und u. a. Präsident der Deutschen Gesellschaft für Humanes Sterben und Mitglied der Zentralen Ethikkommission der Bundesärztekammer, über das Thema „Sterbebegleitung und Sterbehilfe als humanes Problem“. Er stellte das zentrale Bedürfnis der Menschen dar, dass ihnen die Angst vor der letzten Lebensphase genommen wird, und sie das Gefühl der Sicherheit haben, so zu sterben, wie sie es sich vorstellen. Eine mögliche Option der Sterbehilfe wird dabei selten in Anspruch genommen, wie die Erfahrungen des schweizerischen Vereins Exit und des US-Staates Oregon mit einer relativ „liberalen Regelung“ des assistierten Suizids zeigen.

Eine rege Diskussion der Referenten mit den Teilnehmern schloss die gelungene Veranstaltung im vollbesetzten Saal ab.

Außerdem erschien auch in der Ärztezeitung ein ausführlicher Artikel über die Veranstaltung. Den Link finden Sie hier.

 

 

 

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Banner CDU Deutschland