Dortmund, 05.10.2016. Telemedizinische Anwendungen werden zukünftig in allen Leistungsbereichen der Patientenversorgung eine wesentliche Rolle spielen. Der demographische Wandel und die damit notwendigen Anpassungen in den Versorgungsstrukturen, erfordern eine digitale Unterstützung und Vernetzung aller Leistungserbringer durch eine flächendeckende Telematik Infrastruktur. Am 05.10.2016 fand dazu in Dortmund zum zweiten Mal der Kongress „eHealth.NRW – Das digitale Gesundheitswesen" statt, an der auch Herr Griffig teilnahm.

Fachexperten diskutierten zu verschiedenen Themen auf dem Podium und brachten die rund 250 Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf den aktuellen Stand der Entwicklung zur Digitalisierung des Gesundheitswesens. Besonders die vielen Innovationen und Projekte aus NRW waren beeindruckend.

Hier finden Sie sehr anschauliche Kurzvideos, welche die Entwicklungen und Möglichkeiten eines digitalisierten und vernetzten Gesundheitswesens in Deutschland aufzeigen. (mg)

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Banner CDU Deutschland